Logo der Dietmar Hopp Stiftung
Logo Alla-Hopp Projekt
Logo der Metropolregion Rhein-Neckar
Kreative motorische Angebote

Los geht’s auf der alla hopp!-Anlage in Deidesheim: Stifter Dietmar Hopp eröffnet die dritte Bewegungs- und Begegnungsanlage in der Metropolregion Rhein-Neckar

09. Oktober 2015

Mit Übergabe der Schenkungsurkunde an Bürgermeister Theo Hoffmann eröffnete Stifter Dietmar Hopp am Freitag die dritte von insgesamt
19 alla hopp!-Anlagen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Gefeiert wurde mit einem bunten Familienprogramm.


Nach dem Motto „alla hopp! verbindet die Generationen“ feierten Alt und Jung bei bestem herbstlichen Wetter die Eröffnung der rund 8.000 Quadratmeter großen Bewegungs- und Begegnungsanlage auf dem ehemaligen Sportplatz neben der Integrierten Gesamtschule
in Deidesheim.

Umgeben von den Weinbergen des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen und eingebettet in die fruchtbare Region der Deutschen Weinstraße liegt die dritte von 19 alla hopp!-Anlagen im Herzen der Pfalz. Passend hierzu wurde vom Planungsbüro Elke Ukas Landschaftsarchitekten ein Weinberg in die Anlage integriert, der sich in Form einer Schnecke an die Kletterwand anschmiegt, zum Begehen und Verweilen anregt und einen schönen Ausblick auf das angrenzende Naturschutzgebiet „Marlachwiesen“ bietet.
Wie auf den anderen Anlagen auch hat sich die Bevölkerung, unter anderem Schüler der benachbarten Integrierten Gesamtschule (IGS), aktiv am Entstehungsprozess der Anlage beteiligt. Mit der Kombination aus Bewegung und Genuss bietet die alla hopp!-„Weinbergschnecke“ eine auf die Region abgestimmte Besonderheit.

Moderator Stefan Wemhoener führte durch das bunte und musikalische Eröffnungs-programm, das von der Jugendkapelle Deidesheim, dem Zirkus Zappzarap vom Jugendtreff, der Starterband IGS und der Florian Beck Band mitgestaltet wurde. Zur Begrüßung des Stifters Dietmar Hopp sang der Chor der Grundschule Deidesheim den alla hopp!-Song.

Bürgermeister Theo Hoffmann hieß die zahlreichen Gäste willkommen und bedankte sich herzlich bei Stifter Dietmar Hopp und allen Mitwirkenden: „Ein herzliches Dankeschön an Dietmar Hopp, der diese wunderbare Anlage für alle Generationen ermöglicht hat und ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, ohne die der straffe Zeitplan und die heutige Eröffnung nicht denkbar gewesen wären! Die Begeisterung ist bei allen groß und wir freuen uns ganz besonders über die zur Weinregion Deidesheim sehr passende Gestaltung.“

Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld schloss sich den Dankesworten an. „Bewegung ist in jedem Alter wichtig. Wir wissen das, und dennoch bewegen wir uns meistens viel zu wenig. Die alla hopp!-Anlage kann dem abhelfen: Sie dient als Einladung und Treffpunkt für alle Generationen, zusammen zu kommen und sich spielerisch zu bewegen. Der Standort direkt an der Integrierten Gesamtschule in Deidesheim ist als Begegnungsstätte von Jung und Alt ideal. Wir danken der Dietmar Hopp Stiftung, die gleich an zwei Standorten im Landkreis die Bewegungsanlagen möglich gemacht hat. In Grünstadt wird sie noch gebaut, in Deidesheim dürfen wir sie schon eröffnen. Wir freuen uns darauf.“

Die Weinprinzessin der Verbandsgemeinde Deidesheim Katharina Weisbrodt überreichte Dietmar Hopp einen „guten Tropfen“ aus der Pfalz. Der in der Kletterwand eingelassenen „Grundstein“, der bei der Grundsteinlegung auf dem alla hopp!-Gelände am 12. Mai 2015 gemeinsam von Bürgermeister Theo Hoffmann und Katrin Tönshoff, Geschäftsstellenleiterin der Dietmar Hopp Stiftung, bearbeitet worden war, wurde enthüllt.

Die in nur fünfmonatiger Bauzeit errichtete Bewegungs- und Begegnungsanlage steht allen Besuchern ab sofort jederzeit und kostenfrei zur Verfügung. Mit spannenden Spiel- und Bewegungselementen für alle Generationen ist auf dem Gelände des alten Sportplatzes auf 8.000 Quadratmetern in direkter Nachbarschaft zur Integrierten Gesamtschule (IGS) ein zentraler Treffpunkt für alle Generationen entstanden. Die einzigartige sandsteinfarbene Kletterwand, die der „Weinbergschnecke“ den passenden Halt verleiht, bietet neben der spannenden Optik viel kreativen Bewegungsraum und ist das Highlight der alla hopp!-Anlage in Deidesheim.

 

Informationen zu der Aktion und den 19 Kommunen finden Sie unter www.alla-hopp.de.


Hinweis für Journalisten

Pressefotos stehen im Pressebereich unter folgendem Link für Sie honorarfrei zum Download bereit: www.alla-hopp.de/presse/pressebilder

Quellenangabe für alle Fotos: Dietmar Hopp Stiftung

 

Dateien:
2015-10-09 alla hopp Deidesheim Pressemitteilung Eroeffnung final832 K